23.-25. Oktober 2004 Hohe Tauern Hohenwartkopf,Kellersberg Nord- und Südgipfel, Schwerteck

1. Tag Aufstieg vom Lucknerhaus zur Salmhütte ca. 3 Stunden Gehhzeit ca. 720 Hm

Nach der Ankunft am Lucknerhaus Bietet sich bereits ein wunderbarer Blick auf den Großglockner. Nach gut einer Stunde erreichen wir die Glorahütte und haben die erste Schneeberührung. Unweit von der Glorahütte erblicken wir zum ersten Mal unser Zielgebiet mit Schwerteck, Kellersberg und Hohenwartkopf.
Noch in weiter Ferne die Salmhütte, unser Quartier für die nächsten drei Tage. Gut versichert geht es die letzte Steilstufe hinunter. Nach gut drei Stunden erreichen wir die bereits geschlossene Salmhütte auf 2.638 m
Ferdinand bei der Tourplanung für den nächsten Tag. Der Winterraum ist für max. 6 Personen ausgelegt. Keine Heizmöglichkeit ! Sonnenuntergang vor der Salmhütte
2.Tag Hohenwartkopf - 3.310 Meter, Kellersberg Hauptgipfel - 3.267 Meter
Im Hintergrund der von der Morgensonne beleuchtete Großglockner Über das Hohenwartkees zur gut versicherten Hohenwartscharte Der Hohewartkopf vom Ausstieg der Scharte aus
Aufstieg über den Ostgrat im 2. Grad Gipfelfoto Hohenwartkopf 3.310 Meter Blick Richtung Süden übers Hohenwartkees
Übers Hofmannskees zum Kellersberg Kellersberg Hauptgipfel Kletterei im 2. Grad
Ferdinand Kellersberg Hauptgipfel 3.267 Meter Blick auf die Reste der Pasterze Überreste einer Schutzhütte aus Stein
3. Tag Schwerteck - 3.247 Meter, Kellersberg Südgipfel 3.239
Ziemlich Füh beginnt der Tag. Aufstieg über die Südflande des Schwerteck im Hintergrund die Salmhütte. Die letzten Meter auf den Gipfel gehen über einen ziemlich schmalen Grat.
Ferdinand am Schwerteckgipfel 3.247 Meter Gipfelfoto Vom Gipfel haben wir bereits das Nächste Ziel vor Augen, den Kellersberg Südgipfel.
Die letzten Meter Auf den Kellersberg Süd Kellersberg Südgipfel 3.239 Meter Ein Blick auf die beiden Gipfel des Vortages mit dem Großglockner im Hintergrund
Die Ausläufer vom Schwert und im Hintergrund der Schwertkopf Welche 3000er fehlen mir noch ? Blick beim Abstieg Richtung Kals.