HomeBiographieLiteraturFotogalerieImpressum


Literatur

   2009 - Feichtenbach - Roman 
Edition Vabene, ISBN 978-3-85167-224-4

Expose:
Ein Haus dessen Geschichte auf der Welt wohl einzigartig ist, steht heute unbeachtet in Niederösterreich, zur Zeit zum Verkauf ausgeschrieben. Es wurde um die Jahrhundertwende von zwei jüdischen Ärzten  als Sanatorium Wienerwald und Lungenheilstätte erbaut und beherbergte berühmte Persönlichkeiten wie Franz Kafka. Im Jahr 1938 wurde das Sanatorium Wienerwald von den Nazis beschlagnahmt und als SS-Lebensbornheim geführt. Mehr als 1200 Kinder wurden vermutlich in Feichtenbach geboren, viele wurden zur Adoption freigegeben und ins Ausland gebracht. Sie blieben über ihre Herkunft im Ungewissen.
Das Buch erzählt das Schicksal zweier Knaben, welche in Feichtenbach geboren, nach Deutschland gebracht und getrennt zur Adoption freigegeben wurden. Nur einer erfährt, daß er adoptiert wurde und erlebt die Qual, nicht zu wissen, wer seine Eltern und wo seine Wurzeln sind; der andere erfährt nichts von seiner Adoption. Durch Zufall oder Schicksal kommen ihre Kinder zusammen, doch die Vergangenheit bleibt unentdeckt, da die Kinder das Erbe der Großeltern übernehmen: Wissen und Schweigen.


   2011 - MUSSOLINI IN PFAFFSTÄTTEN - Roman 
Edition Vabene, ISBN 978-3-85167-259-6

Der Inhalt:

In der schwierigen Zeit zwischen den beiden Weltkriegen findet abseits des politischen Geschehens ein Ereignis statt, essen Geheimnis bisher unbemerkt blieb. Vier Personen erzählen aus ihrer Sicht eine Geschichte, deren Wahrheitsgehalt unüberprüfbar bleibt.

Der Journalist Viktor Lauber erhält 1968 den Auftrag, für den Conte Ludovico di Grevise herauszufinden, welche Bewandtnis es mit jener seltsamen Kiste hat, die sich in einem aufgelassenen Keller seines Weingutes befindet und aus Pfaffstätten in Österreich stammt. Das kleine Weingut befand sich ehemals im Besitz von Guido Milenotti und seiner Frau Adua.
Als junger Mann arbeitete Guido zunächst in der Schweiz und später zusammen mit Mussolini als Maurer in Pfaffstätten. Nach seiner Rückkehr kaufte er das kleine Weingut vom alten Belocci und bewirtschaftete es, bis er eines Tages auf mysteriöse Weise verschwand. Der Conte befürchtete, daß sich verschwundenes Kriegsmaterial oder sogar Waffen darin befänden.
Sollte die Kiste daher mit Mussolini zu tun haben, würde er sie sofort ungeöffnet entfernen lassen. Doch die Recherchen von Viktor Lauber ergaben etwas ganz anderes …
   Franz Bueb - RETROspektive
ISBN: 978-3-99024-279-7

Inhalt:
Ein junger, unbekannter Künstler steigt in die höchsten Kreise der amerikanischen Gesellschaft auf, spielt mit John F. Kennedy Tennis, wird Jackie Kennedys Lieblingsmaler, diniert mit dem Herzog v. Windsor und spielt Golf mit Henry Ford. Er schläft bei den Rothschilds im selben Zimmer, in dem einst die englische Königin nächtigte und bemalt in Nizza die Wände der Villa Leopolda des Fiat Imperators Gianni Agnelli.

Das Buch erzählt das bewegte Leben des Malers, Architekten und Lebenskünstlers Franz Bueb, geb.19XX in Schleswig Holstein, gest. 1982 in Grillenberg b. Berndorf in Niederösterreich. Er flüchtete 1938 auf einem Kohledampfer in die USA und wurde dort so erfolgreich, dass er zum Liebling der High Society Floridas avancierte. Am Höhepunkt seines Schaffens wird er sesshaft, züchtet fortan Tauben und seltene Hühner, und verbringt den Rest seines Lebens in seinem selbst entworfenen Haus in Grillenberg.


Online-Gedichte

http://liternarr.blogspot.com