BRETTERHAUS im OFF Theater präsentiert 

"... ein extrem toller und gelungener Abend ... es war so aufwühlend ..."

"... eine Vorstellung der besonderen Art ... toller Wurf ... auf den Punkt gebracht: Gewaltig! ..."

Mehr Rückmeldungen

Tanzperformance & Theaterereignis

Wir zeigen Euch der Menschen Laster,
des Teufels Tugenden genannt.

Circus Infernalis

Peter F. Schmid, Psychotherapeut, Theologe und Dramatiker, zeigt mit dem bewährten Ensemble aus FAUST III erstmals die ungekürzte Fassung des Circus Infernalis mit allen Todsünden, vorgeführt vom Master of Ceremony.

Allen Todsünden ist gemeinsam,
dass sie pervertierte Formen von Liebe sind.

septem

Miriam Schmid, Choreografin und Tanzpädagogin, zeigt mit 7 professionellen Tänzerinnen eine speziell für diese Aufführung erweiterte Fassung Ihrer Choreografie, die auf sensationelles Publikums- und KritikerInnen-Interesse stieß.


Einzigartiger Event!

wegen der großen Nachfrage: ZUSATZVORSTELLUNGEN!

Mittwoch, 22. April 2015, 20:00 Uhr
Dienstag, 28. April 2015, 20:00 Uhr
Montag, 15. Juni 2015, 20:30 Uhr
ca. 100 Minuten, 1 Pause
DAS OFF Theater, Wien 7., Kirchengasse 41

Karten hier erhältlich!

Online Kartenbestellung
Preise und alternative Bestellungsmöglichkeiten
Infoblatt für BesucherInnen
Publikumsreaktionen






DIE 7

Jede und jeder weiß, wie schwer es ist, von ihnen zu lassen.
Und wie leicht, ihnen umso tiefer zu verfallen, je mehr man sie bekämpft.

Geiz, Neid, Hass, Wollust, Völlerei, Trägheit, Hochmut — diese Laster gelten als Ursprung und Wurzel destruktiven menschlichen Verhaltens, als Einstellungen, die zum Tod von Selbstachtung und Beziehungsfähigkeit führen. Daher der Name „Todsünden“. Das Konzept ist alt, die Herausforderung brandaktuell, für den Einzelnen wie für die Gesellschaft.

In zwei Teilen wird das Publikum mit „Himmel und Hölle“, Lust und Verderben dieser Haltungen konfrontiert.

septem

Miriam Schmid, Choreografin und Tanzpädagogin, zeigt mit 7 professionellen Tänzerinnen eine speziell für diese Aufführung erweiterte Fassung Ihrer Choreografie, die auf sensationelles Publikums- und KritikerInnen-Interesse stieß.

Konzentriert auf ein emotional-dynamisches Körperkonzept wurde aus Improvisationen in Dialog mit einschlägigen Texten und der Musik eine Tanzsprache entwickelt, die den Betrachter in den Bann von Versuchung und Abscheu zieht. Die Bilder kreisen um das Ignorieren von Sättigung, das menschliche Fleisch, die Schieflage zwischen Selbst- und Fremdwahrnehmung …

Circus Infernalis

Peter F. Schmid, Theologe, Psychotherapeut und Dramatiker, zeigt mit dem bewährten Ensemble aus FAUST III erstmals die ungekürzte Fassung des Circus Infernalis mit allen Todsünden, vorgeführt vom Master of Ceremony.

Der Zirkusdirektor präsen140ktakel zum Gaudium der versammelten Hölle: Die Dämonen ergötzen sich an einer menschlichen Freakshow der Extraklasse. Sie delektieren sich am Menschheitspanorama, das in der Zirkusarena die individuellen wie die kollektiven Ursachen der Abgründe menschlicher Seelen und gesellschaftlicher Normen bloßlegt. Nicht ohne den erschreckenden Blick auf die Konsequenzen …


Ein außergewöhnlicher Abend, der niemanden kaltlässt.


Spielort

DAS OFF Theater
Wien 7., Kirchengasse 41


Anfahrt

Öffentlich

U2, U3 Volkstheater; 13A Kellermanngasse, 48A Neubaugasse

KFZ

Ermäßigungsticket für die WIPARK-Garage Stiftgasse 5-9 an der Abendkassa

Mitwirkende

Tänzerinnen

Dorothea Altenburger, Akino Distelberger, Anna Grüssinger, Lisa Gutternigg, Carina Herbst, Olivia Hild, Corina Hoser

SchauspielerInnen

Sandra Aargoubi, Raphaela Böck, Matthias Freund, Lukas Neukirchner, Sebastian Radon, Helena Scheuba, Miriam Schmid, David Schmid, Pia Wurmbrand

Technik

Thomas "Japs" Szelestey, Herbert Kern, Alois Burgstaller

Grafik

Timna Schöller

Regieassistenz

Sandra Aargoubi

Konzept und Choreografie

Miriam Schmid

Regie

Miriam Schmid und Peter F. Schmid

Kurzbiografien

Sandra Aargoubi

Geb. 1990. Abschluss am Borg Honauerstrasse Linz. 3-jährige Schauspielausbildung an einer Linzer Schauspielschule. Gesangsunterricht bei Althea Bridges-Sorring, Tanztheater bei Iassen Stoyanov. Diverse Bühnenauftritte im Theater Maestro Linz und Theater in der Innenstadt Linz. 2011 Regieassistenz Adam & Eva (nach Christian Knieps, Regie: Michael Alt). Seit Juli 2014 In Wien. Im BRETTERHAUS: Regieassistenz bei Faust III seit Herbst 2014, Die 7 (2015)

Dorothea Altenburger

Geb. 1987. Tanzpädagogin, Choreographin, Tänzerin für Zeitgenössischen Tanz und Tribal Fusion Bellydance. Seit 2012 Studium der Zeitgenössischen Tanzpädagogik an der Konservatorium Wien Privatuniversität. Seit 2010 Organisatorin der „Caravanseray Vienna“ mit ihrer Nakari Dance Company. Seit 2010 Zuckerbäckermeisterin. Künstlerische Mitwirkung bei: „War Game“ (Leitung: Nikolaus Selimov) im Dschungel Wien 2015, „Balance“ (Leitung: Yutong Yang Ji) im Weltmuseum Wien 2014. Preisträgerin des Fidelio Wettbewerbs 2013. Im BRETTERHAUS: Die 7 / septem (2015)

Raphaela Böck

Geb. 1992. Maturiert am GRG 23, Anton Baumgartnerstraße. Seit 2012 Dipl. Personal-Fitnesstrainerin, Zumba Instruktor. Schauspielerfahrung: 5 Jahre Off Off Theater - Improvisationstheater (VHS Ottakring); seit 2011 Theater Club "Wiener Brut", JungeBurg, Burgtheater; Komparserie, Akademietheater (Schatten - Eurydike sagt; Elfriede Jelinek); diverse Film-, Tanz- und Schauspielworkshops, u.a. in Paris bei Philippe Gaulier (Clown und Buffon). Im BRETTERHAUS: Faust III, Die 7 / Circus Infernalis (2015)

Alois Burgstaller

Geb. 1959, DI, Landwirtschaftberater. Als Student im BRETTERHAUS aktiv als Schauspieler in Das Große Massakerspiel 1980, Absurde Szenen 1981 (Nagg in Becketts Endspiel), Godspell ’81-’84, Faust I+II 1982-1984; 10 Jahre Bretterhaus 1990; als Organisator, Techniker u.v.a; in Freiheit in Krähwinkel (Nestroy) 1983, Frust 1983, Rocky Horror Theatre Show 1983-1984; Ein Bericht für eine Akademie (Kafka) 1984-1987, Jesus Christ Superstar 1985, Hamlet 1986, All for the Best 1987-1990, Mutter Schoß und Vater Staat 1988, Life Management. Ein Kick-off Meeting 2012, Faust III, Die 7 (2015)

Akino Distelberger

Geb. 1990, Tanzpädagogin, Tänzerin und Choreografin. 2010- 2015 Studium der Zeitgenössischen Tanzpädagogik an der Konservatorium Wien Privatuniversität. Künstlerische Tätigkeiten: Tänzerin in "Sofamaschine" (Leitung: Hubert Lepka) im MQ Wien 2011; Tänzerin in „Double Points: Remains“ (Leitung: Jesus de Vega Gomez, Choreografie: Emil Greco) in Istanbul 2012; Projekte und Ausstellungen mit dem Künstler Kollektiv „Ara Kolektif“ in Istanbul 2012- 2013; Performances mit Solo- und Ensembleprojekte am „home is where the art is“ Festival in Greifenstein, am Katapult Festival in Berlin und in Istanbul 2014. Im BRETTERHAUS: Die 7 / septem (2015)

Matthias Freund

Geboren 1967, eine Tochter. Klassisches Klavier an der Musikschule Mödling, Gitarre, Schlagzeug, Gesang. Im BRETTERHAUS als Simon in Jesus Christ Superstar 1985, Mitwirkender bei Godspell (1986-87) und All for the best (1987-1990). Arbeit als Sänger mit Gary Lux, Carl Peyer, Simone, Andy Freund etc. Teilnahme am Song Contest 2004. Bei FAUST III seit Herbst 2011. Die 7 / Circus Infernalis (2015)

Anna Grüssinger

Geb. 1986. Mag. (FH), BA. Tanzpädagogin, Choreografin, Tänzerin. Kunstvermittlerin und Übersetzerin. 2006-2010 Studium Journalismus und Unternehmenskommunikation/FH JOANNEUM Graz. 2010-2014 Studium Zeitgenössische Tanzpädagogik/Konservatorium Wien Privatuniversität. Aktuell Sonderlehrvertragslehrerin für Englisch, Tanz und Theater an einer NMS in Wien. Tanz- und theaterpädagogische Projekte mit Kindern und Jugendlichen. Künstlerische Mitwirkung u. a. bei: „Accidental #5“ von Mariangela Lopez (NYC 2010), „Welt/er/schöpfung“ vom Bildungsverein Ich bin OK (Wien 2011), „Encounters“ von Joke Laureyns (Wien 2012), „What is happening to us?!?“ von Mathilde Monnier (Wien 2013), "Falling Up" von Ulduz Ahmadzadeh (Wien 2013). Im BRETTERHAUS: Die 7 / septem (2015)

Lisa Gutternigg

Geb. 1990, Musical Studium am Vienna Konservatorium, derzeit Tanzpädagogik Studium am Konservatorium der Stadt Wien. 2008 ,Lucky Stiff' Mistelbach, 2009 ,My fair Lady' Aspacher Festspiele, 2010 ,Life and Times' Burgtheater, 2011-2013 Schauspielern bei Tom Turbo ORF, 2011 ,Vitasek?' ORF. Im BRETTERHAUS: Die 7 / septem (2015)

Carina Herbst

Geb. 1989 in Graz. BA, Tänzerin, Tanzpädagogin, Choreografin. 2001-2008 Bühnentanzausbildung an der Konservatorium Wien Privatuniversität in zeitgenössischem und klassischem Tanz mit Auszeichnung abgeschlossen. Seit 2010 Studium der Zeitgenössischen Tanzpädagogik an der KWPU. Seit 2013 Tänzerin bei TLL (tanz.labor.labyrinth)und Labib Company. Projekte und Bühnenerfahrung als Tänzerin u.a. bei „Wis und Ramin“ im Rahmen von Resonanzen Wiens Festival der Alten Musik im Wiener Konzerthaus, Choreografie: Ulduz Ahmadzadeh, 2015; „Seven Cities of Love“, abendfüllendes Tanzstück im Odeon von TLL, Choreografie: Ulduz Ahmadzadeh 2014; Stipendium beim Fidelio-Wettbewerb mit dem Stück „Myositis Ossificants“ Choreografie: Carmen Pratzner und Rene Friesacher 2013; „Madonna Now - Das Soziale Herz“, MQ Summer of Fashion/Wien, Inszenierung: Gyulia Fodor 2012; Solo: „Unentrinnbare Nebelungen“, Bratislava in movement Festival Choreografie: Sayed Labib, 2012; "Sofamaschine" (Leitung: Hubert Lepka) im MQ Wien 2011. Im BRETTERHAUS: Die 7 / septem (2015)

Olivia Hild

Geb. 1991. Studium Zeitgenössische Tanzpädagogik an der Konservatorium Wien Privatuniversität, voraussichtlicher Abschluss 2015. Künstlerische Tätigkeit vermehrt im interdisziplinären Bereich. International präsentierter Tanzkurzfilm "imatet" (Leeds, Istanbul, Wien, Imst). Preisträgerin Fidelio Wettbewerb 2014 "Der Sinn des Lebens ist die nukleare Bombe". Weitere Projekte im Rahmen von Dschungel Wien, Junge Kunst Parcours, Luftschiff Theaterkollektiv, Konservatorium Wien PU, u.a. Derzeit Lehrende in der Tanzwerkstatt Wien. Im BRETTERHAUS: Die 7 / septem (2015)

Corina Hoser

Geb. 1994. Abschluss am BORG Ried im Innkreis mit Schwerpunkt Musik im Juni 2012. Seit September 2012 Studium der zeitgenössischen Tanzpädagogik am Konservatorium Wien. 2014/15 Auslandssemester am Conservatoire National Supérieur de Musique et Danse de Lyon. Im BRETTERHAUS: Die 7 / septem (2015)

Herbert Kern

Geb. 1962, Mag. phil., Integrationslehrer in der Pflichtschule, BRETTERHAUS-Urgestein als Techniker, Inspizient, Bühnenbildner u.v.a: Godspell’81–’84, Faust I+II 1982-1984, Freiheit in Krähwinkel (Nestroy) 1983 (auch in der Rolle des Ratsdieners Klaus), Frust 1983, Ein Bericht für eine Akademie (Kafka) 1984-1987, Jesus Christ Superstar 1985, Hamlet 1986, Godspell 1986-1987, All for the Best 1987-1990, Mutter Schoß und Vater Staat 1988, Off Bretterhaus 1989-1990, 10 Jahre Bretterhaus 1990, Personzentrierte Trilogie 1990-2000, Die Zofen (Genet) 1998, Life Management 2007-2008, Life Management. Ein Kick-off Meeting 2012. Die 7 (2015)

Lukas Neukirchner

Geb. 1985 in Wr. Neustadt. Schauspieler aus Leidenschaft. Botschafter des Verein Studierendentheater STUTHE, selbstbeauftragt für Improvisationstheater verantwortlich, tourt er mit seiner Theatergruppe Bretterwelt nunmehr seit 3 Jahren auf Wiens Kleinkunstbühnen. Im BRETTERHAUS: Schauspieler bei DIE 7 / Circus Infernalis (2015)

Sebastian Radon

Geb 1989; Studium der Gesangspädagogik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien; seit 2007 zahlreiche Theaterimpro-Workshops bei Michaela Obertscheider und Keith Johnstone; Musik, Schauspiel, Performance und Tanz in folgenden Produktionen: Lumpazivagabundus (Salzburger Festspiele/Burgtheater Wien); Hysterikon (Junge Burg/Burgtheater Wien); Da Saund of Music (schallundrauch agency); Mim Zug (schallundrauch agency); My Secret/My Fear (company homunculus); Fight Night (company homunculus); Hund.Frau.Mann. (Theater am Weinberg); Estelle das Musical (Ronacher); Sänger und Frontmann der Eventband After Teatime; Gründer, Songschreiber und Sänger des Duos Wiener Blond. Bei FAUST III von 2010 bis 2013 und ab Herbst 2014. Die 7 / Circus Infernalis (2015)

Helena Scheuba

Geb. 1991 in Wien, Schauspielausbildung in London (London Academy of Music and Dramatic Arts); Auftritte: The House of Bernarda Alba (Edinburgh Fringe Festival 2014), The Merry Wives of Windsor (Royal Academy of Dramatic Arts, London), Julius Caesar, The Country Wife (London Academy of Music and Dramatic Arts), Der Glöckner von Notre Dame, Don Quijote & Sancho Pansa (Rabenhof), Zufälliger Tod eines Anarchisten, I Hired a Contract Killer (Sommerspiele Melk), Lucky Stiff, Cabaret (Kammerspiele Wien); Fernsehen: Wir Sind Kaiser, Tatort. Bei FAUST III seit Herbst 2014. Die 7 / Circus Infernalis (2015)

David Schmid

Geb. 1987, BSc, Studium der Wirtschaftsinformatik, Softwareentwickler. Im BRETTERHAUS: Regieassistenz, EDV und Schauspieler in Faust III seit 2010; Life Management. Ein Kick-off Meeting 2012. Die 7 / Circus Infernalis (2015)

Miriam Schmid

Geb. 1989. BA, Tanzpädagogin, Choreografin, Tänzerin. 2010-2014 Studium der Zeitgenössischen Tanzpädagogik an der Konservatorium Wien Privatuniversität. Lehramtsstudium Anglistik und Psychologie/Philosophie an der Universität Wien. Künstlerische Mitwirkung u.a. bei: "Sofamaschine" (Leitung: Hubert Lepka) im MQ Wien 2011; "Der Zauberer von OK" (Bildungsverein Ich bin OK) im Theater Akzent 2012; "Achtung Deadline" (Age Company Wien) im Palais Kabelwerk 2012; "Oh it's Vienna" (Choreografie: Nikolaus Selimov, Leitung: Elena Luptak) im Elledans Theater Bratislava 2012; "Fresh Tracks Europe Artist Lab" und "Passagen-Passagiere" (Leitung: Stephan Rabl) im Dschungel Wien 2013. Vertragslehrerin für Tanz und Musiktheater an einem Wiener Gymnasium. Im BRETTERHAUS: Life Management. Ein Kick-off Meeting 2012. Bei FAUST III Choreografin und Schauspielerin seit Beginn. Die 7 / septem und Circus Infernalis (2015)

Peter F. Schmid

Leiter des Theaters BRETTERHAUS seit 1979. Inszenierung und Regie in 30 Produktionen; Autor mehrerer Stücke. Inszenierung und Regie Die 7 / Circus Infernalis (2015).
Zur ausführlichen Biografie

Timna Schöller

Geboren 1986. Studium für Grafik Design an der Werbeakademie Wien. Graphische Unterstützung für FAUST III 2014, Die 7 (2015)

Thomas 'Japs' Szelestey

Geb. 1961, Dipl.-Ing. (Elektrotechnik; Diplomarbeit: Prozessorunterstütztes Lichtsteuerpult), verheiratet, 4 Kinder. Beruf: Elektronikentwickler (analoges + digitales Design, ASIC-Entwicklung, SW-Entwicklung, Projektleitung), 17 Erfindungen, 4 erteilte Patente, 4 Innovationsauszeichnungen. Musik: Sänger im Vocalensemble tonArt. Im BRETTERHAUS: Beleuchter, Lichttechniker, Lichtregisseur, Bau zahlreicher technischer Einrichtungen (Lichtstelleranlagen, Intercoms, Showtreppe, ...); Godspell 1981–84, Absurde Szenen 1982, Faust I+II 1982–1984, Freiheit in Krähwinkel (Nestroy) 1983 (auch in der Rolle des Pfiffspitz), Frust 1983 (als Gretchen u.a), Rocky Horror Theatre Show 1983–84, Jesus Christ Superstar 1985, Hamlet 1986, Mutter Schoß und Vater Staat 1988, Life Management. Ein Kick-off Meeting 2012, FAUST III 2010 bis Frühjahr 2014, Die 7 (2015).

Pia Wurmbrand

Geb. 1988, 1 Tochter. Privater Klavierunterricht, Besuch einer Tanzschule für Gesellschaftstänze, schauspielerische Erfahrungen in der Kindheit. Hobbyfotografin und -malerin. Bei FAUST III seit 2014. Die 7 / Circus Infernalis (2015)

Trailer

auf YouTube

Karten

PREISE Vorverkauf online StudentInnen* Normalpreis & Abendkassa**
Frühzahlerpreis bis 15.3. 13.- EUR 9.- EUR 17.- EUR
Eintritt ab 16.3. 15.- EUR 11.- EUR 17.- EUR

Preise inklusive aller Steuern und Abgaben.
* nicht berufstätig, max. 24 Jahre, Ausweis beim Einlass erforderlich, ausschließlich online erhältlich
Gilt auch für SchülerInnen, Zivil- und Präsenzdiener. Achtung: Beschränktes Kontingent.

** Standard-Card-BesitzerInnen erhalten bei Angabe ihrer Card-Nummer 10% Rabatt auf den Normalpreis

Online Karten Bestellung mit Print@Home-Ticket

• Bitte verwenden Sie dieses Formular
• oder senden Sie eine E-Mail an bretterhaus-karten@gmx.at und geben Sie an: Name, E-Mailadresse, Datum der Vorstellung, Stückzahl

* Sie erhalten umgehend eine automatische Sendebestätigung und nach der Bearbeitung durch das Büro eine persönliche E-Mail mit der Reservierungsbestätigung. Wir reservieren die Karten ab der Reservierungsbestätigung 4 Tage lang für Sie. Nach Einlangen der Bezahlung auf das dort angegebene Konto, senden wir Ihnen per Mail die Karten zu, die Sie selbst ausdrucken.

Telefonische Kartenbestellung

Sie können auch telefonisch beim BRETTERHAUS zum Normalpreis bestellen:
Tel. 0699 81513190 (bitte Name, Telefonnummer, E-Mail-Adresse angeben)

Karten für Gruppen

Für Gruppenbestellungen ab 10+1 Personen senden Sie bitte eine E-Mail an bretterhaus-karten@gmx.at.
Sie bekommen 1x freien Eintritt.

Restkarten an der Abendkassa

Ab 1 Stunde vor der Vorstellung können Sie an der Theaterkassa allfällige Restkarten zum Normalpreis kaufen.

Bitte beachten Sie, dass Umtauschen oder Zurücknehmen der Karten nicht möglich ist.
Keine Karten im Vorverkauf an der Kassa des OFF Theaters.


Web

Alle Infos: Die7.BRETTERHAUS.com
Karten: karten.BRETTERHAUS.com

Alternativer Webzugang: members.kabsi.at/pfs0/7
Alternative Kartenbestellung: members.kabsi.at/pfs0/7/kartenbestellung.html


Das Textbuch zum Circus Infernalis

Peter F. Schmid
Faust
Der Tragödie III. Teil.
Drittes Buch

Die ungekürzte Fassung

156 Seiten
ISBN 978-3-9503172-4-4,
3. Aufl. 2014:
Preis 14,90 EUR
zzgl. Versandspesen


Kooperationen


Kontakt

BRETTERHAUS Office
1120 Wien, Koflergasse 4
Tel.: +43 699 81513190
Mail: bretterhaus@gmx.at
Homepage: www.BRETTERHAUS.com