Herbert Propst
 
Lebenslauf:

Geboren am 21. Mai 1928 in Wien

Verstorben am 6. Februar 1997 in Wien
 

Beruflicher Werdegang:

Herbert Propst studierte zunächst Theologie, und arbeitete dann als Beamter in der Postsparkasse. Bald zog es ihn jedoch zur Bühne, und er kam 1961 ans Wiener Volkstheater, 1980 ans Wiener Burgtheater. Propst feierte große Erfolge vor allem mit seinen hervorragenden Nestroydarstellungen.

In zahlreichen Fernsehrollen wurde er als verschlagener Charakter, letztlich jedoch meist mit Herz, beliebt. Noch wenige Tage vor seinem plötzlichen Tod war er in "Einen Jux will er sich machen" auf der Bühne des Wiener Burgtheaters gestanden.

Herbert Propst war Träger der Kainz-Madaille
 

Herbert Propst ist am Wiener Zentralfriedhof im Grab seiner Familie bestattet